13 Sep 2014, 20-24 Uhr

Im Rahmen einer Spektralfarben Sondersendung wird das Kölner Dub-Duo SALZ bei 674FM eines ihrer raren Konzerte geben.

Ihr seid herzlich eingeladen in unserem Studio am Aachener Weiher live dabei zu sein!! Durch das Programm führt euch farbenfroh Eure Missy Coloér!!

TRAILER:

Folgendes Programm erwartet euch:

20:00 – 21:00 Einlass & Warm-Up-Mix °Dub-Favorites° by Disco Manes
21:00 – 21:30 live Legen von Schwarzwaren by Disco Manes & Missy Coloér
21:30 – 23:00 live Konzert SALZ
23:00 – 24:00 Ausklang & live Legen von Schwarzwaren by Disco Manes & Missy Coloér

SALZ ist ein Projekt der Elektronik Produzenten Emanuel Geller und Axel Erbstößer. Die Formation wurde bereits 1997 gegründet und befasste sich mit dem mesmerierenden Sound von Basic Channel – dem Dubhouse. Fasziniert von der Wärme des Sounds und dem technoiden Charakter der Tracks begannen sie, Ihre eigenen Interpretationen und damit ihren eigenen spezifischen Sound zu bilden. Die Musik wurde zunächst exklusiv auf dem eigenen Label „Salz“ veröffentlicht und bereits nach der zweiten EP wurde klar, dass man den Sound auch live präsentieren musste.

So zogen Salz seit 1999 aus und bespielten Clubs wie die Ego Bar Düsseldorf, Artheater Köln, Area 51 Zürich, Tresor und Panoramabar in Berlin, Douala Ravensburg, Alter Schlachthof Dresden, Club Bogaloo Pfarrkirchen, Cave Club Salzburg, De:Bug Party Hamburg…

Mit dem vierten Release der „Quattro“ war der Höhepunkt des technoiden Dubhouses erreicht und somit orientierte sich die Band mehr zum popaffinen Sound und gingen Dank des Supports von den befreundeten Künstlern und Bands, wie Razoof, Solar Moon, Rubbersol mehr in einen reggealized Stil. Der Clou hierbei war die Zusammenarbeit mit der Pop Legende Thomas Dolby für den Remix von „One Of Our Submarines“, zu dem sich dann auch Hardfloor, Ricardo Villalobos und Akufen gesellten.

Bis zu dieser Zeit wurde ausschliesslich eigenes Material auf Salz veröffentlicht, dazu kamen dann Razoof, Turquoise, Thomas Dolby und Panamaformat.

Darüberhinaus kamen immer mehr Remix Aufträge dazu, wie Phillipe Cam – Western & Caddies Day auf Traum Schallplatten; Alexander Robotnik – UhUh; Martha and the Muffins – Echobeach; Carol Douglas – Kung Fu Fighting; Unknown Cases – Masimba Bele; Walter Dahn; Jen & The Mellowdramas; Cosmic Sandwich…

Im Jahre 2004 nahm sich die Band eine künstlerische Auszeit und stellte vorübergehend das Label ein. Emanuel Geller betreibt sein eigenes Mastering Studio und produziert weiterhin Tracks mit Riley Reinhold, Razoof und Turquoise. Axel Erbstößer produziert Tracks für die Kölner Band floorJIVERS und tritt mit ihnen live auf.

Seit 2 Jahren intensiviert sich wieder die Studioarbeit, da Remixe der beiden immer wieder gefragt und gerne von ihnen overgedubbed werden, wie ganz aktuell Remixe für die Dub Legenden Ruts DC, sowie auch „Pop-Muziq“ M-Factor und Five Green Circles für das Trapez 100 Release.

Die Studios sind komplett und die Röhren vorgeglüht. Man kann noch einiges erwarten….

Mehr Musik & Information über SALZ bekommt ihr hier:
http://www.salz-music.com
https://www.facebook.com/pages/Salz/58893598529
www.traumschallplatten.de/telrae.html
https://soundcloud.com/salz-music