Sa. 25.02.17   |  18-22 Uhr

Verehrte Hörerinnen und Hörer,

wir freuen uns wirklich sehr, dass wir ein so freundliches Feedback zur ersten Sendung bekommen haben und machen mit großer Freude weiter. Konzeptionell finden wir uns noch, aber wir versprechen, Sie weiter mit Musik zu inspirieren, zu erfreuen und zu verstören. Keinesfalls wollen wir nur gefallen. Aber an diesem Karnevalssamstag werden wir sicher eine Menge Hits im Gepäck haben und die ganz leisen Töne für die weiteren Sendungen aufsparen. Wir werden rund 50 Vinyls auf die Turntables schmeißen und hoffen auf Gegentanz im Wohnzimmer oder sonstwo. Gegentanz ist ja ohnehin eine schöne Sache, vor allem für Menschen, die nicht so tanzschulsozialisiert sind, wie ich beispielsweise. Gegentanz kann jeder und man kann auch nichts falsch machen. Das ist die Haltung des PUNK. Und da es gar keine Groschen mehr gibt, ist eine Orientierung nach oben eine Variante. Grab the stars! Wir werden in der Sendung auf die Sterne zurückkommen.

Schön finde ich, dass viele Freunde und Bekannte nun die Erfahrung gemacht haben, dass ein SonnAbend (um mal den Duktus unserer Nordlichtvertreter angemessen zu nutzen) am Radio eine neue Qualität der Freizeitgestaltung mit sich bringt. Wir wünschen uns, dass eine Institution daraus wird. Im Moment ist es fest, ein Fest auch. Denn nichts ist sicher, alles wird hinterfragt (was meistens gut ist) und wir wollen das gern lange machen.

„Wir sind hier weg
Wir sind befreit

Ein neuer Tag
Wir sind bereit

Ist das ein Sturm? Man hört schon das Getose!
Was kommt nach fest? Nach fest kommt lose!“
(Frank Spilker, 2009)

Ergänzende Infos: www.lomax-deckard.de